Gottfried Haufe

Gottfried Haufe



Moin. Nordmanntanne im Südwind, angenehm.
Ihr wisst ja, warum ihr hier seid.

Zu mir: Ich teile meine Geburtsstadt mit Caspar David Friedrich,
aufgewachsen Tür an Tür mit Marteria und der Ostsee.
Alumnus der Uni Freiburg, mit Staatsexamen und mit genügend Zeit, 
während des Lehramtsstudiums Texte zu schreiben.
Die wilden 20er waren es, die es mir angetan haben.

Das Ergebnis nordet sich irgendwo zwischen
melancholischen Blicken aufs Meer
und stürmischen Berggewittern ein.
Genau das sagen, was man sieht.
Aber dann halt auch richtig hinsehen.

Inzwischen ist zum Leser auf der Bühne noch
ein veranstaltendes und kulturvermittelndes Alter Ego dazugekommen.
Über Facettenreichtum freut sich nicht nur
das Auge der Fliege.

Von einem, der auszog und nicht aufhörte, von seiner nordischen Heimat zu tönen und doch nur zweimal im Jahr dorthin zurückkommt.

Termine

18/10/19: Lesung bei Generationen im Gespräch

Es ist so wichtig und deshalb so unterstützenswert: Der BildungsCent e.V. aus Berlin setzt sich im Rahmen der Veranstaltungsreihe Generationen im Gespräch in ganz Deutschland für intergenerationellen Dialog ein. Miteinander sprechen, gemeinsame Themen finden, auf kommunaler Ebene gemeinsame Lösungen finden.
Diese Reihe kommt in Freiburg vorbei und Danny McClelland und ich haben die Ehre, dort einen künstlerischen Beitrag mit Text&Ton leisten zu können.
Anmelden kann man sich für diesen Tag übrigens hier.
Wir freuen uns, bei Generationen im Gespräch dabei zu sein!
18. Oktober 2019
09:30 Uhr

23/10/19: Zuhause in zwei Welten - Das Leben einer Gehörlosen I

Im Oktober und November 2019 werden insgesamt drei Abende der Reihe "Zuhause in zwei Welten" stattfinden, an welchen ich mich auf der Bühne mit Zrinka Bebic, einer tauben Freiburgerin, simultan gedolmetscht über ihr Leben und ihre Erfahrungen als taube Person unterhalten werde.
Was bedeutet es, taub zu sein?
Wie erlebt sie die Welt um sich herum?
Welche Erfahrungen hat sie in ihrer Kindheit damit gemacht?
Welche Erfahrungen macht sie heute?
All das und noch vieles mehr möchte ich von Zrinka erfahren und bin unfassbar gespannt auf ihre Erlebnisse.
Alle sind herzlich, Zrinkas Ausführungen zu folgen und ganz besonders auch alle Fragen im Gepäck zu haben, die man immer schon mal jemandem stellen wollte, der nicht hören kann. An diesen Abenden könnt ihr sie stellen!
Vielen Dank vorweg an Bea Blumrich für die Mitorganisation der Abende und an die Stadt Freiburg für die finanzielle Unterstützung.
23. Oktober 2019
20:00 Uhr

30/10/19: Zuhause in zwei Welten - Das Leben einer Gehörlosen II

Im Oktober und November 2019 werden insgesamt drei Abende der Reihe "Zuhause in zwei Welten" stattfinden, an welchen ich mich auf der Bühne mit Zrinka Bebic, einer tauben Freiburgerin, simultan gedolmetscht über ihr Leben und ihre Erfahrungen als taube Person unterhalten werde.
Was bedeutet es, taub zu sein?
Wie erlebt sie die Welt um sich herum?
Welche Erfahrungen hat sie in ihrer Kindheit damit gemacht?
Welche Erfahrungen macht sie heute?
All das und noch vieles mehr möchte ich von Zrinka erfahren und bin unfassbar gespannt auf ihre Erlebnisse.
Alle sind herzlich, Zrinkas Ausführungen zu folgen und ganz besonders auch alle Fragen im Gepäck zu haben, die man immer schon mal jemandem stellen wollte, der nicht hören kann. An diesen Abenden könnt ihr sie stellen!
Vielen Dank vorweg an Bea Blumrich für die Mitorganisation der Abende und an die Stadt Freiburg für die finanzielle Unterstützung.
30. Oktober 2019
20:00 Uhr

02/11/19: Politik in Watte gepackt: 30 Jahre Mauerfall

It's happening again!
Wir wollen uns eine Woche vor dem 30. Jahrestag des Berliner Mauerfalls mit diesem wichtigen Tag sowie den 28 Jahren zuvor beschäftigen. So lange trennte eine physische Mauer den westlichen Sektor der Hauptstadt vom Rest der DDR. Und nicht-physisch trennte sie den Osten Europas vom Westen. Und andersrum.
Dazu werden wir unser erprobtes und erfolgreiches Format "Politik in Watte gepackt" neu auflegen und eine Mischung aus Kulturprogramm und Expert*innengesprächen auf der Bühne erleben.
Wir freuen uns auf einen wunderschönen Tag im Gedenken an einen anderen wichtigen Tag vor 30 Jahren.
Der Tag findet in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg, dem Colloquium politicum der Uni Freiburg sowie dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e.V. statt.
02. November 2019
16:00 Uhr

19/11/19: Zuhause in zwei Welten - Das Leben einer Gehörlosen III

Im Oktober und November 2019 werden insgesamt drei Abende der Reihe "Zuhause in zwei Welten" stattfinden, an welchen ich mich auf der Bühne mit Zrinka Bebic, einer tauben Freiburgerin, simultan gedolmetscht über ihr Leben und ihre Erfahrungen als taube Person unterhalten werde.
Was bedeutet es, taub zu sein?
Wie erlebt sie die Welt um sich herum?
Welche Erfahrungen hat sie in ihrer Kindheit damit gemacht?
Welche Erfahrungen macht sie heute?
All das und noch vieles mehr möchte ich von Zrinka erfahren und bin unfassbar gespannt auf ihre Erlebnisse.
Alle sind herzlich, Zrinkas Ausführungen zu folgen und ganz besonders auch alle Fragen im Gepäck zu haben, die man immer schon mal jemandem stellen wollte, der nicht hören kann. An diesen Abenden könnt ihr sie stellen!
Vielen Dank vorweg an Bea Blumrich für die Mitorganisation der Abende und an die Stadt Freiburg für die finanzielle Unterstützung.
19. November 2019
20:00 Uhr

10/12/19: Die Geschichte des Leuchtturmwärters in Mainz

Das Programm von Lukas Mak und mir zieht über Freiburg hinaus seine Kreise und erreicht die rheinland-pfälzische Hauptstadt.
Wir freuen uns, diese nachdenklich-schöne Geschichte im Kulturcafé der Uni Mainz mit Texten und Liedern aufführen zu können!
Bitte versammeln Sie sich.
10. Dezember 2019
19:00 Uhr

12/12/19: Poetry Jam im Jos Fritz Café

In schöner Regelmäßigkeit wird zum Poetry Jam ins Jos Fritz Café geladen.
Ich freu mich, im Dezember dabei zu sein. Wird sicher muggelig.
12. Dezember 2019
20:00 Uhr
Du liebst es, Post zu bekommen? Aber nicht häufiger als 3x im Jahr?
Ich auch. Dafür ist der Newsletter gedacht.

Blog

07.10.2019

Neues Format: Zuhause in zwei Welten

Es ist Zeit für was Neues! Im Oktober und November werde ich gemeinsam mit Zrinka Bebic, einer tauben Freiburgerin, dreimal an verschiedenen Orten simultan gedolmetscht über ihr Leben in zwei Welten sprechen - verbunden durch Gebärdensprache.

Es wird spannend, garantiert! Eine tolle Gelegenheit, alle Fragen loszuwerden, die sowohl ich als auch das Publikum immer schon mal an jemanden ohne Gehör stellen wollte!

Termine (s. auch Startseite): 23.10., 30.10., 19.11.2019

Alle Blogeinträge anzeigen

Kontakt

clock-omap-markercalendarfacebook-squareyoutube-playinstagramsoundcloud