Gottfried Haufe

Zuhause in zwei Welten

"Zuhause in zwei Welten - verbunden durch Gebärdensprache"
ist ein inklusives Projekt.


Was bedeutet es, in zwei Welten zu Hause zu sein?

Die eigene Welt, ohne Ton, voller Visualität.
Und die andere Welt voller Klänge und Laute.

Beide Welten verbunden durch eine Sprache,
die wenige Menschen beherrschen und in der durch die Hände,
den Kopf und den Oberkörper Buchstaben, Worte und Sätze gebildet werden?

Zrinka Bebic ist von Geburt an taub.
Die Freiburgerin kennt die Hürden und die Fragen,
denen taube Menschen immer wieder ausgesetzt sind.

Im Rahmen von drei Veranstaltungsabenden habe ich mich
mit Zrinka simultan gedolmetscht über ihr Leben,
ihre Erfahrungen und ihre Wünsche für die Zukunft unterhalten.



Der erste Abend fand in der Archäologischen Sammlung der Uni Freiburg statt.
Fotos: Janos Ruf.
Presse:

Gehörlose gibt Einblicke: "Zuhause in zwei Welten"
chilli - das Freiburger Stadtmagazin, 15.11.2019

Zuhause in zwei Welten
uniCROSS, 29.10.2019

Wie fühlt es sich an ohne Gehör zu leben?
fudder, 28.10.2019

Wie kann man Menschen dazu bringen, Gebärdensprache zu lernen?
Badische Zeitung, 25. 10.2019

Zuhause in zwei Welten - verbunden durch Gebärdensprache
Radio Dreyeckland, 22.10.2019



Der zweite Abend fand im Kulturaggregat statt.
Fotos: Albert Fiebig.
Ein großer Dank gilt den Kooperationspartner*innen
von der Stabsstelle Gender and Diversity der Universität Freiburg,
der Inklusionsstelle der Stadt Freiburg,
dem Kulturaggregat e.V.
und dem zusammen leben e.V.
Durch die finanzielle und ideelle Unterstützung dieser Partner*innen
war es möglich, diese wunderbare Veranstaltungsreihe
auf die Beine zu stellen.

Außerdem möchte ich mir besonders bei den Dolmetscherinnen
Bea Blumrich
Ilse Thomas
und Anke Hagemann
für ihre tolle Arbeit und den energetischen Einsatz bedanken!

Wir sind sehr glücklich, diesen kleinen Beitrag
zur Inklusion geleistet zu haben und sind überwältigt
über so viel Zuspruch und interessierte Menschen,
die gekommen sind.



Der dritte Abend fand im Strandcafé beim zusammen leben e.V. statt.
Fotos: zusammen leben e.V.
facebook-squareyoutube-playinstagramsoundcloud