Gottfried Haufe

Politik in Watte gepackt - 30 Jahre Mauerfall

Eucalypdos machen den Anfang.
Der Raum ist von Anfang an gut gefüllt.
Mit Klangschale.
Prof. Essbach im Gespräch mit den Musikern.
"Politik in Watte gepackt:
30 Jahre Mauerfall"

ist eine politische Kulturveranstaltung
mit einer zugrundeliegenden Aussage:
Wir haben Lust, uns in sanfter Atmosphäre mit Politik und Geschichte zu beschäftigen.


Auftaktmoderation und Begrüßung.
Gitarrenspiel der besonderen Art.
Andächtige Hörerinnen und Hörer.
Bene und seine Schale.
Aufmerksames Publikum bei den Gesprächen.
Ein Publikum aller Altersklassen.
Tatsächlich aller Altersklassen.
Vorbereitungsgespräch für die Bühne.
In Expert*innengesprächen mit
Prof. Wolfgang Essbach, Suse Kessel und Jonas Brückner gab es  verschiedene Sichtweisen auf die Zeit der Berliner Mauer und den Mauerfall 1989 zu hören:
Ein linker Soziologe in der BRD, eine Zeitzeugin aus der DDR und ein Historiker im Forschungsprojekt zum Erbe von 1989.
Mal launig, mal sehr nachdenklich ging es zu.
Prof. em. Wolfgang Essbach.
Suse Kessel.
Jonas Brückner.
"Jeder, der es riskiert, wieder eine Diktatur zuzulassen, auch nur ansatzweise, der hat auch diese kurze
deutsche Geschichte nicht kapiert."
Suse Kessel
Jarvis Web Solutions Ltd.
Entspannte Pausen zwischen den Gesprächen.
Kabarett von Jess Jochimsen.
Die Watte um die Politik.
Eine Mischung aus Texten und Bildern von Jess.
Für die Kunst haben
Eucalypdos
Jess Jochimsen
und Heirs to the Wild
mit Musik und Kabarett
und Julia Bernard und Jürgen Oschwald
mit der Performance
"1/2" zum Thema
Grenzen und Grenzenlosigkeit gesorgt.

Fotos: Klaus Polkowski.
Ein schöner Ort für eine solche Veranstaltung.
Heirs to the Wild mit souligem Jazz-Sound.
Julia und Jürgen mitten in der Performance.
Trotz leichter Verzögerung mit großer Freude.
Der glückliche Organisator und Moderator.
Ein großer Dank geht an die Kooperationspartner*innen von der Landeszentrale für politische Bildung, dem Colloquium politicum der Uni Freiburg, dem Carl-Schurz-Haus, dem Kulturamt der Stadt Freiburg sowie dem Café POW.
Ebenso sei den sehr vielen Interessierten gedankt, die gemeinsam mit uns an den 09.11.1989 erinnert haben.
Die glücklichen Gastgeber des POW, Laura & John.
facebook-squareyoutube-playinstagramsoundcloud