Gottfried Haufe

Zuhause in zwei Welten III

Der dritte Abend von
"Zuhause in zwei Welten -
verbunden durch Gebärdensprache"
fand im Strandcafé statt.

Bea Blumrich und Ilse Thomas
haben den Abend simultan gedolmetscht.

Zrinka hat erzählt,
was für sie Barrierefreiheit bedeutet.
Und welch langer Weg dorthin noch
zu gehen ist.

Wir haben außerdem darüber gesprochen,
welche Form der körperlichen Nähe
es bedarf, sich gegenüber jemandem
bemerkbar zu machen,
der/die einen nicht hören kann.

Ein besonderer Dank
gilt den Kooperationspartner*innen
des Abends:
Die Inklusionsstelle der
Stadt Freiburg
und dem
zusammen leben e.V.

Fotos: zusammen leben e.V.
facebook-squareyoutube-playinstagramsoundcloud