Gottfried Haufe

Zuhause in zwei Welten II

Der zweite Abend von "Zuhause in zwei Welten -
verbunden durch Gebärdensprache"
fand im Kulturaggregat statt.

Anke Hagemann und Bea Blumrich
haben den Abend simultan gedolmetscht.

Zrinka hat uns von ihrer Schwester erzählt,
mit der sie sich in Gebärdensprache
unterhalten konnte. Manchmal auch
über Menschen, die mit im Raum waren.

Sie hat uns berichtet,
wie es ist, mit Menschen seit vielen Jahren
zusammenzuarbeiten,
die alle keine Gebärden können.

Fotos: Albert Fiebig.
Als Highlight für alle Hörenden
gab es eine Reisegeschichte
in Gebärden ohne Dolmetschung,
sodass jede*r versuchen musste,
Gebärden ohne Hilfe zu verstehen.

Ein großer Dank geht
an die Kooperationspartner*innen des Abends:
Die Inklusionsstelle der Stadt Freiburg
und den Kulturaggregat e.V.
facebook-squareyoutube-playinstagramsoundcloud