Ich habe den Januar 2021 spontan dafür genutzt, die bewegte Geschichte Freiburgs als Miniserie mit sieben Teilen zu verfilmen. 30 Settings, ein Skript für fast 45 Minuten Aufnahme und 21 Figuren hat es gebraucht, aber ich hatte ja Zeit.Alles in One-Takes ohne Schnitte (dafür umso mehr Anläufe) und alles nach dem Vorbild eines Live-Puppentheaters.

Das Ergebnis ist nun bei Youtube zu sehen und hier auch auf der Projektseite.
Es ist mein Geschenk an die Stadt zum 900(+1). Geburtstag und mein Wunsch, Geschichte erlebbar zu machen.
Daran ist nichts verstaubt, wenn man einen ordentlichen Feudel in die Hand nimmt.

Du liebst es, Post zu bekommen? Aber nicht häufiger als 4x im Jahr?
Ich auch. Dafür ist der Newsletter gedacht.